Spülmaschinen Tabs

Warum Geschirr ohne Farbstoffe, Phosphate, Polymere und Enzyme waschen?

Weil es geht.

Es hat mich schon immer gestört, welche Chemikalien wir in unseren Geschirrspüler stecken, um sauberes Geschirr zu bekommen. Nach jedem Spülgang bleibt etwas von dem Geschirrspülmittel auf dem Geschirr zurück, diese Rückstände stecken wir direkt in den Mund. Ein Berg an Plastik bleibt zurück oder löst sich im Wasser und wird nie wiedergefunden. Von einigen Inhaltsstoffen in herkömmlichen Tabs ist es noch nicht bekannt, welche Auswirkungen sie auf die Gewässer haben.

 

Warum ist ein Geschirrspül Tab bunt?

Warum gebrauche ich Farbstoffe zum Geschirrspülen? Muss ich mit Phosphaten, Polycarboxylaten und Enzymen mein Geschirr waschen?

Ich habe einige Experimente gewagt, einige Rezepturen probiert. Meine Bekannten und Verwandten, einige haben verschiedene Testversionen erhalten. Aus den Ergebnissen habe ich eine Rezeptur zusammengestellt und meine Tester und ich sind der Meinung, es geht auch ohne Inhaltsstoffe mit P am Anfang. Eine Zusammensetzung aus Salz, Soda, Natron, Bleiche auf Sauerstoffbasis, reinem ätherischem Öl und einer selbsthergestellten Schmierseife schafft sauberes Geschirr und alle verwendeten Inhaltsstoffe sind zu 100%biologisch abbaubar.

 

Je Spülgang einen Tab in das Dosierfach und ausprobieren. Bei hartem Wasser und voller Beladung sollte auch einmal das heiße Programm oder ein zweiter Tab angewendet werden.

Generell gilt je heißer gewaschen wird, desto intensiver wirkt der Geschirrtab.

Viel Freude beim Geschirrspülen